Mehr InformationenVerbergen

KAPAG Anlagenbau

KAPAG Anlagenbau

Projekte & Referenzen: Zur Projektübersicht

KAPAG.
Seit 40 Jahren Experten für massgeschneiderte Lösungen im Kälte, Klima, Wärme & Luft Bereich.

Anlagenbau
Kälte
Wärme
MSRL

KAPAG Anlagenbau.
Von der Konzipierung und Planung bis hin zur Produktion.

Anlagenbau
Kälte, Wärme, MSRL

Anlagenbau, Kälte & Wärme

Die Kompetenz der KAPAG Kälte-Wärme AG liegt in der Konzipierung, Planung und Produktion von Kältemaschinen und Wärmepumpen. Die KAPAG geht dabei auf die individuellen Kundenbedürfnisse ein und bietet im Einsatzgebiet der Industrie- und Gebäudetechnik bestmögliche und energieoptimierte technische Lösungen an.

Distributionsprodukte, Kälte & Wärme

Neben den objektbezogenen Anlagen führt die Kapag ein breites Sortiment an Standardprodukten. Auch hier liegt unser Fokus auf der Qualität, der Verfügbarkeit und der Serviceleistung.

MSRL

Für objektbezogene Realisationen ist die Mess- und Regeltechnik wesentlicher Bestandteil. Flexible, durchdachte und perfekte Regelungen sind ein Garant für den optimalen Betrieb. Die KAPAG MRSL Abteilung entwickelt hierfür Softwarelösungen. Diese beinhalten die Maschinensteuerung und nach Bedarf auch die Regulierung der gewünschten Peripherie. Dank innovativen Fernwartungssystemen halten wir die Wartungs- und Betriebskosten der Anlagen auf einem kostengünstigen Niveau.

KAPAG Aktuell.
Neuheiten im Anlagenbau.

Turbocor Verdichter

Der ölfreie, magnetgelagerte Turboverdichter Turbocor TM ist eine Revolution in der Kältetechnik.

Die KAPAG bietet Anlagen mit ölfreiem, magnetgelagertem Turboverdichter Turbocor TM  an. In seinem Einsatzgebiet erreicht er die derzeit technisch maximal möglichen Leistungszahlen EER (Energy Efficiency Ratio), im Besonderen bei den im Jahresdurchschnitt häufiger vorkommenden Teillastbedingungen und/mit sehr niedrigen Verflüssigungstemperaturen.

Dabei setzen wir folgende Kältemittel ein:
R134a
R1234ze (HFO)

Kältemittel R1234ze (HFO)

Die KAPAG baut Anlagen mit dem Kältemittel HFO R1234ze (HFO).

Dieses Kältemittel hat einen GWP von 7 und erfüllt somit auch die Anforderung gemäss der ChemRRV Verordnung. Wir setzen dieses Kältemittel vor allem bei  Grossanlagen ein.

Mehr Informationen
Kältemittel HFO R1234ze (HFO)
Verordnung ChemRRV

Kältemittel CO2

KAPAG baut auch Anlagen mit dem natürlichen Kältemittel R744 (CO2). Hierbei handelt es sich hauptsächlich um Hochtemperatur Wärmepumpen. Wie eine solche Projektrealisation aussieht zeigen wir gerne in unserem Referenzbeispiel bei der ewz, Zürich.

Weitere Anlagen mit dem Einsatz des Kältemittels R744 (CO2) wurden auch für diverse andere Kunden umgesetzt. Kontaktieren Sie unsere Projektleiter für nähere Informationen.

Projektdetails entnehmen Sie unserem Portfolio >>

R290

Bei diesem Objekt handelt es sich um eine der grössten Anlagen in der Schweiz welche mit mit dem natürlichen Kältemittel Propan R290 betrieben wird. Diese Kältemaschine ist in einem Maschinengehäuse eingebaut und entspricht innerhalb des Gehäuses den Richtlinien für Explosionsschutz EX2 T3.

Projektdetails entnehmen Sie unserem Portfolio >>

Reversible Wärmepumpe/Kältemaschine

Mit dieser reversiblen Wärmepumpe/Kältemaschine kann in der kalten Jahreszeit die notwendige Heizenergie respektive im Sommer die benötigte Kühlenergie erzeugt werden.

Die Maschine produziert bis zu 65° C heisses Wasser. Die Funktionalität wird bei Außentemperaturen von bis -20° C und tiefer gewährleistet.

Weitere Informationen im PDF

MSRL

Der Einsatz noch so guter Komponenten nützt nichts, wenn die dazugehörende Regelung der Anlage die Anforderungen nicht umfassend erfüllt. Die KAPAG verfügt über eigene Programmierer aus dem Fachbereich. Der Fokus unserer MSRL Techniker liegt auf der individuell für die Anwendung benötigten SPS-Programme.

Die Software-Programme erlauben uns auch die Einbindung externer Systemkomponenten und somit die ganzheitliche Regelung und Überwachung des gesamten Anlagensystems von der Erzeugung bis zur Verteilung.

Auf Kundenwunsch können die Anlagen auch mit einer Fernüberwachung ausgestattet und nachgerüstet werden.
Kontaktieren Sie unseren Serviceleiter für weitere Informationen (Link zu Service Analyse).

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie eine Beratung?
Kontaktieren Sie uns für detaillierte Informationen.

Delfim Vieira

Geschäftsleitung, Leiter Anlagenbau